Mediation

Mediation ist ein effizientes, zukunftsorientiertes und vertrauliches Verfahren, in dem eine oder mehrere neutrale Personen – die Mediatoren – die Konfliktparteien dabei unterstützen, eine selbstbestimmte Lösung zu erarbeiten, die beide Seiten zufrieden stellt.

Mediatoren sind zwar unparteiisch, aber nicht unbeteiligt. Sie strukturieren das Gespräch zwischen den Konfliktpartnern. Sie helfen durch gezielte Fragestellungen, die zugrundeliegenden unternehmerischen, wirtschaftlichen und persönlichen Interessen zu erkennen, klären Missverständnisse auf und unterstützen die Konfliktpartner dabei, eine faire und sachgerechte Lösung zu finden.

Bei einer Mediation sind alle Aspekte eines Konfliktes von Bedeutung; die Parteien müssen sich also nicht auf juristisch relevante Punkte beschränken. Es können auch wirtschaftliche, persönliche und emotionale Aspekte in die Diskussion eingeführt werden.

Eigenverantwortliche Entscheidungen klammern das Recht nicht aus, sondern schließen es ein. Es geht allerdings nicht darum, Recht zu haben, sondern darum, innerhalb der rechtlichen Rahmenbedingungen Vereinbarungen zu treffen, also Recht zu gestalten.

Ziel der Mediation ist es, eine von den Parteien selbst erarbeitete Lösung zu finden, mit der alle beteiligten Seiten gut leben können.